Unter dem Motto „Sei dabei – das Heldinnencamp“ fuhren Pfadfinderinnen aus der Diözese Würzburg vom 30. Juli bis zum 05. August auf Sommerzeltlager auf die Burg Rieneck.

Jeden Tag kam eine andere verkleidete Heldin zu Besuch und gestaltete den Tag mit Spielen, Workshops und Aufgaben. In einem selbst gestalteten Scrapbook konnten sich alle Heldinnen verewigen.

Am ersten Abend war Angela Merkel als Heldin zu Besuch. Sie erzählte einiges zum Flüchtlingsthema und schaute dann gemeinsam mit den Teilnehmerinnen „Monsieur Claude und seine Töchter“.

Den zweiten Tag leitete die Heilige Elisabeth ein. Passend zu der „Brot wird zu Rosen“-Erzählung filzte sie mit den Kindern Rosen. Es wurden Körbe geflochten und im Lagerfeuer konnte Zupfbrot im Dutchoven gebacken werden. Abends feierte die Kuratin Julia Kopf den Gottesdienst mit den angehenden Heldinnen.

Am nächsten Tag stattete Miss Marple dem Lager einen Besuch ab. Bei Geocaching und Geheimschrift wurden die detektivischen Fähigkeiten erprobt. Den Höhepunkt des Tages bildete die Nachtwanderung mit Pfarrer Bernward Hofmann, bei der er auch Gummibärchen zauberte.

Tag vier begrüßte alle Pippi Langstrumpf. Eine Referentin gab den Mädels in dem Workshop „Mädchen stärken“ Selbstbewusstsein, Selbstbehauptung und ein bisschen Pippi-Langstrumpf-Stärke mit auf den Weg. Außerdem gab es an dem Tag allerlei kreative Angebote. Abends am Lagerfeuer durften natürlich auch buntes Popcorn und selbstgemachte Limonade nicht fehlen.

Die fünfte Heldin war Lady Olave Baden-Powell, die Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung. Unter ihrer Anleitung entstanden ganz eigene Heldinnenfotos der Mädels.

Unsere letzten Heldinnen nach einem Übernachtungs-Hajk waren die Altpfadfinderinnen. Die Mädchen löcherten diese mit Fragen zu ihrem Werdegang bei den PSGlerinnen. Bei Kerzenschein in der Jurte legten auch vier Mädels ihre Versprechen ab.

Viel zu schnell ging das Zeltlager auch schon wieder zu Ende und es war Zeit die ausgebildeten Heldinnen mit „Gut Pfad“ auf die Heimreise zu schicken. Unser Dank gilt dem Vorbereitungsteam Petra Scheuermayer, Julia Kopf, Laura Greiner, Hanna Meier, Anna Dietz, Julia Greiner, dem Küchenteam Heike Gutwerk, Anja Henzen und Helena Gutwerk, den Referentinnen Monika Rudolf und Judith Debor und Pfarrer Hofmann für den unvergesslichen Besuch!

Anna Dietz

Anna Dietz

Anna Dietz

 

Anna Dietz

Anna Dietz

 

 


Zurück