Einfach ausfallen lassen war für unser Team keine Option und so fand die Gruppenleiterinnenschulung für unsere top motivierten angehenden Leiterinnen am 31. November online statt. Am Vormittag stand das Modul Spiritualität auf dem Programm. Nach einem Impuls mit Fantasiereise wurde schon in der ersten Austauschrunde deutlich, dass Spiritualität im Leben der jungen Frauen eine Rolle spielt. „Spiritualität ist für mich, dass ich ganz bei mir bin und mit allem verbunden, das mich umgibt. Es bedeutet, dass ich zu mir selbst stehe. Ich mache auch Meditation.“ „Für mich ist Spiritualität der Glaube an Gott, der größer ist als wir“.
Spiritualität ist eines der drei Standbeine in der PSG und so tauschten sich die Teilnehmerinnen aus, was für sie Spiritualität im Verband bedeutet. Die Mädels bekamen eine Checkliste an die Hand, konnten nun in Kleingruppen selbst einen Spiri-Impuls vorbereiten und dann auch mit den anderen feiern.
Nach einer Pause ging es mit es mit den Themen „Geschichte und Strukturen in der PSG“ und „Spielepädagogik“ weiter. Natürlich wurden auch ein paar Spiele selbst getestet 😉
Den krönenden Abschluss bildete ein spannendes Krimi-Dinner, bei dem die jungen Frauen in eine Rolle schlüpften und einen Mordfall lösen mussten. So endete die Gruppenleiterinnenschulung auch online spannend und gesellig.

Julia Stöhr